Somalia

Somalias Präsident ruft Ausnahmezustand aus

Der somalische Präsident (Archiv)

Der somalische Präsident (Archiv)

Somalias Präsident Sharif Sheikh Ahmed hat angesichts der anhaltenden Kämpfe zwischen islamistischen Rebellen und der Regierung den Ausnahmezustand ausgerufen. «Ab heute gilt der Notstand», sagte Sharif in der Hauptstadt Mogadischu.

Die Regierung habe sich zu diesem Schritt entschlossen, nachdem sie eine "Intensivierung der Gewalt im ganzen Land" festgestellt habe. Das verarmte Land im Osten von Afrika wird von heftigen Kämpfen islamistischer Aufständischer gegen die Regierung erschüttert.

In der vergangenen Woche wurden drei ranghohe Regierungs- und Sicherheitsvertreter getötet. Nach UNO-Angaben wurden allein in den vergangenen sechs Wochen in Somalia rund 300 Menschen in Kämpfen zwischen Regierungstruppen und Rebellen getötet. Nur Teile des Landes werden noch von den Regierungstruppen kontrolliert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1