Am Neujahrstag liegt der Alpenraum im Einflussbereich einer Hochdruckbrücke, welche sich vom Island bis zum Schwarzen Meer erstreckt. Somit gibt es das typische Winterwetter mit viel Sonne in den Bergen und zähem Hochnebel über dem Flachland. In den Bergen darf man sich über beste Wintersportverhältnisse freuen. Zum Berchtoldstag hin fliesst kältere aus Norden in den Alpenraum, die Temperaturen gehen in der Folge vor allem in den Bergen markant zurück, dies vermeldet meteonews.


Nicht nur Sonnenhungrige zieht es in die Berge - auch viele Wintersportler geniessen die warmen Sonnenstrahlen über 1400 Meter über Meer. So kam der Verkehr in die Flumserberge teilweise zum Erliegen, was eine komplette Sperrung des Strassenabschnittes mit sich brach.


(NP/cls)