Wahlen

Schweizer Unterwäsche-Hersteller will den Parlamentariern in die Hose

Kein Witz. Heute bekamen alle 200 National- und 46 Ständeräte dicke Post aus der Ostschweiz. Darin: Ein Modell sogenannter Konkordanz-Unterwäsche mit silbernem Schweizerkreuz der Schweizer Firma ISA Bodywear.

Seit heute morgen sind unsere Parlamentarier um ein Stück Unterwäsche reicher. Der Schweizer Fabrikant ISA bodywear aus dem thurgauischen Amriswil verschickte gestern schwarze Boxershorts für die Politiker und Panties für Politikerinnen, wie Andreas Sallmann, Firmenleiter, bestätigt.

«Unsere Produkte sind in der Schweiz gestrickt, zugeschnitten und ausgerüstet», so Sallmann. Einzig genäht werde die Unterwäsche in Portugal. Die Unterwäsche wurde aber dann in der Schweiz in Handarbeit mit dem silbernen Schweizerkreuz veredelt. Die Unterwäsche ist sogar in verschiedenen Grössen genäht.

Der neue Aargauer Nationalrat Cédric Wermuth freut sich auf jeden Fall über die Post. Stolz präsentierte der SP-Politiker die Unterwäsche auf Twitter, den Begleitbrief inklusive.

Cédric Wermuths Boxershorts auf Twitter

Cédric Wermuths Boxershorts auf Twitter

Die sogenannte Konkordanz-Unterwäsche, genannt auch Sondermodell «National- und Ständerat 2011», soll die Parlamentarierinnen und Parlamentarier ermuntern, gemeinsame, konstruktive Arbeit in Bern zu machen. Wer weiss: Vielleicht trägt rechts und links schon bald dieselbe Unterwäsche.  (san)

Meistgesehen

Artboard 1