Atomausstieg

Schweizer Magier lässt das AKW Leibstadt verschwinden

Der Schweizer Magier Peter Marvey lässt das AKW Leibstadt verschwinden

Der Schweizer Magier Peter Marvey lässt das AKW Leibstadt verschwinden

Am Sonntag stimmt die Schweiz über die Abschaltung der Kernkraftwerke ab. Vielleicht steht bis Sonntag aber gar keines mehr - denn der Schweizer Magier Peter Marvey hat das AKW Leibstadt bereits verschwinden lassen, wie dieses Video zeigt.

Der Schweizer Magier ist kein Freund von Atomkraftwerken. Das AKW Leibstadt hat er deshalb kurzerhand verschwinden lassen. 

Im Video zitiert Peter Marvey den brasilianischen Erzbischof und Philosophen Dom Hélder Câmara, der sagte: «Wenn einer alleine träumt, ist es nur ein Traum. Wenn aber viele gemeinsam träumen, ist das der Anfang einer neuen Wirklichkeit». Marvey äussert sich damit politisch zur Atomausstiegs-Initiative über die am Sonntag abgestimmt wird.

Er selbst wohnt nach eigenen Angaben in einem Minergie-Haus. Für den Künstler ist klar: «Es gibt für alles immer eine bessere Lösung. Es ist die Aufgabe von uns Menschen, diese Lösungen zu finden.» Es muss nicht immer Magie sein.

Peter Marvey (*1971) wurde in Zürich geboren. Ein Architekturstudium brach er zugunsten der Zauberei ab. Nach dem er das AKW Leibstadt verschwinden liess, ist er in die USA abgereist.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1