Schweiz

Schweizer können ab Mitte Juli wieder nach Finnland reisen

Die Finnische Regierung öffnet die Grenzen für mehrere Länder.

Die Finnische Regierung öffnet die Grenzen für mehrere Länder.

Finnland öffnet Mitte Juli die Grenzen für mehrere Länder, darunter auch die Schweiz. Für das Nachbarland Schweden bleiben die Einreisebeschränkungen noch bestehen.


(dpa/agl) Das nordische Land hebt seine in der Corona-Krise erlassenen Einreisebeschränkungen für mehrere Länder mit vergleichbar niedrigen Infektionszahlen zum 13. Juli auf, darunter neben der Schweiz auch Österreich, Deutschland, Italien und die Niederlande. Für Menschen aus dem Nachbarland Schweden sowie anderen EU-Staaten wie Portugal, Spanien und Frankreich bleiben die finnischen Grenzen dagegen weiter geschlossen, wie Innenministerin Maria Ohisalo am Mittwochabend an einer Pressekonferenz in Helsinki sagte.

Die Grenzöffnung wurde bereits vor zwei Wochen angekündigt und steht nun definitiv fest. Entscheidend für die Finnen war, dass in den entsprechenden Ländern innerhalb einer Zwei-Wochen-Periode weniger als acht neue Corona-Fälle pro 100'000 Einwohner verzeichnet worden sind. Bereits Mitte Juni hatte Finnland seine Grenzbeschränkungen für Reisende aus dem Baltikum, Norwegen, Dänemark und Island aufgehoben. Auch für einige Länder ausserhalb Europas und des Schengenraums werden die finnischen Grenzen nun unter anderem für Arbeitsreisen geöffnet, darunter Australien, Neuseeland und China.

Meistgesehen

Artboard 1