«TalkTäglich»

Schwanger mit 47! Irina Beller über den ersten Schock – und ein Angebot von arabischen Scheichs

Schwanger mit 47 Jahren: «Meine erste Reaktion war ein Schock!»

Schwanger mit 47 Jahren: «Ich habe null damit gerechnet.»

Irina Beller wird zum zweiten Mal Mutter – mit 47 Jahren. In den sozialen Medien erntet sie dafür viel Kritik. Im «TalkTäglich» nimmt sie Stellung und erzählt, wie sie und Ehemann Walter Beller auf das späte Babyglück reagiert haben.

«Schock! Und es muss weg», antwortet Irina Beller unverblümt, als Markus Gilli nach der ersten Reaktion auf ihre Schwangerschaft fragt. Drei Jahre lang sei beim Sex mit ihrem Walter nichts passiert, und nun habe es also doch eingeschlagen. Ein Unfall, mit dem die Millionärs-Gattin nie gerechnet hätte. 

Mut, die Schwangerschaft trotz der vielen Zweifel durchzuziehen, habe die 47-Jährige vor allem aus den vielen Briefen geschöpft, die sie von ebenfalls reiferen Müttern erhalten hat. Diese schrieben der 47-Jährigen, sie führe ja ein gesundes Leben. Da habe Beller schliesslich gedacht: «Why not?»

Auch ihr Walter sei einverstanden, das Kind zu behalten, versichert Beller. Allerdings habe sie schon sehr viele Angebote von Leuten erhalten, die das Kind adoptieren möchten. Sogar von arabischen Scheichs, wie die werdende Mutter verrät. Und abgeneigt scheint Beller nicht: «Wenn ich mir mit dem Geld viel kaufen kann und jemand an dem Kind Freude hat, warum nicht?» 

Dass Irina Beller so offen in den Medien über ihr spätes Babyglück spricht, passe ihrem Ehemann indes gar nicht. «Er hat mir mit Scheidung gedroht, wenn ich das weiterhin mache», erklärt die 47-Jährige und fügt mit zittriger Stimme hinzu: «Das ist doch nett, oder? Zuerst schwängern und danach sitzenlassen!» Aber noch hätte das Millionärs-Ehepaar ja neun Monate zeit, alles zu besprechen. Wir wünschen den beiden jedenfalls viel Kraft für ihre Liebe und alles Gute mit ihrem ersten gemeinsamen Kind. (luk)

Meistgesehen

Artboard 1