Hilfsplan

Schutzmaterial und Übernahme von Patienten – EDA bietet Italien Hilfe an

Der Bund hat Italien einen Hilfsplan vorgeschlagen. Wie genau dieser aussehen wird, ist noch nicht klar.

Der Bund hat Italien einen Hilfsplan vorgeschlagen. Wie genau dieser aussehen wird, ist noch nicht klar.

Der Bund hat Italien einen Hilfsplan vorgeschlagen. Es geht um die Entsendung von medizinischer Ausrüstung und medizinischem Personal, aber auch um die Verlegung von Patienten in die Schweiz.

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) bestätigte am Sonntagnachmittag auf seiner Website einen Tweet von Italiens Aussenminister Luigi di Maio.

Dieser kündigte ein entsprechendes Paket an und dankte Bundesrat Ignazio Cassis, mit dem er konstant in Kontakt stehe:

Der Hilfsplan sei Rom vorgeschlagen worden, schreibt das EDA. Nun warte man auf eine Rückmeldung, um die tatsächlichen Bedürfnisse entgegenzunehmen. «Sowohl in Bezug auf die Verlegung von Patienten aus Italien in die Schweiz als auch auf die Entsendung von medizinischer Ausrüstung oder medizinischem Personal ins Land», heisst es weiter. (agl) 

Meistgesehen

Artboard 1