An Bord befanden sich 42 Passagiere, wie Frank Kleiner, Mediensprecher der Kantonspolizei Zug auf Anfrage sagte. Er bestätigte einen Bericht von "Blick Online". Die Ursache für den Unfall ist noch unbekannt.