Herzogenbuchsee

Schalter sonntags zu

Vor der Schliessung: Geht es nach den Plänen der SBB, können in Herzogenbuchsee an Sonntagen bald keine Billetts mehr am Schalter gelöst werden? (Bild: Urs Lindt)

sbb

Vor der Schliessung: Geht es nach den Plänen der SBB, können in Herzogenbuchsee an Sonntagen bald keine Billetts mehr am Schalter gelöst werden? (Bild: Urs Lindt)

Nicht genug damit, dass für Herzogenbuchsee auf den letzten Fahrplanwechsel hin das Zugsangebot reduziert wurde. Nun wollen die SBB in Buchsi auch jeweils am Sonntag den Schalter schliessen.

Marc Hammel

Die SBB planen eine Teilschliessung des Bahnhofs in Herzogenbuchsee. Ab Juli werden die Schalter jeweils am Sonntag nicht mehr bedient sein. Dies ist eine weitere Angebotskürzung, die der Gemeinderat nicht einfach so hinnehmen will. Seine Forderung an die SBB: «Das Angebot soll in seiner jetzigen Form erhalten bleiben.»

Begründet wird die Forderung mit den geplanten Investitionen beim Bahnhof-Areal. Der beabsichtigte Umbau des Bahnhofplatzes komme nicht zuletzt auch den SBB zugute, schreibt der Gemeinderat. Die Bahn müsse aber mit entsprechenden Angeboten ihren Teil zur Attraktivität beitragen. Der Gemeinderat bedauert den weiteren Service-Abbau, nachdem es mit dem Fahrplanwechsel im vergangenen Dezember schon zu Zugstreichungen kam (wir berichteten). Wie damals spricht der Gemeinderat auch im Zusammenhang mit der Schalterschliessung von einer «grossen Enttäuschung». Buchsi habe jahrelang die Bahn-2000-Arbeiten ertragen müssen.

Die Leistungen auf der Stammline würden Stück um Stück abgebaut. Zudem seien die jährlichen Beiträge, welche die Gemeinden in den Topf des öffentlichen Verkehrs zu entrichten habe, unverändert hoch. Die Gegenleistungen würden aber im Oberaargau immer geringer, schreibt der Gemeinderat in seiner Forderung.

Meistgesehen

Artboard 1