Verkehr
Sauna-Züge: Klimaanlagen der SBB fallen aus – 490 Störungen

Im heissen Juni mit vielen Hitzetagen verzeichneten die SBB im Regional- und Fernverkehr 490 Störungen von Klimaanlagen, wie die „Schweiz am Sonntag“ berichtet.

Drucken
Teilen
Auch in der 1. Klasse funktionieren die Klimaanlagen nicht immer.

Auch in der 1. Klasse funktionieren die Klimaanlagen nicht immer.

Keystone

490 Störungen entsprichen rund 16 Störungen pro Tag und 21 Prozent mehr im Vergleich zum Jahresdurchschnitt. Wenn das Klimagerät ausfällt, kann es je nach Sonneneinstrahlung und Anzahl Personen in den Zügen schnell einmal deutlich über 30 Grad warm werden, sagt SBB-Sprecherin Rahel Meile in der „Schweiz am Sonntag“.

Schwächeanfälle von Zugbegleitern während der Arbeit in Glutofen-Zügen sind den SBB aber keine bekannt. Die Mitarbeiter haben laut Meile genügend Zugriff auf Trinkwasser an Bord. Zudem können sie den Fahrgästen Getränkegutscheine abgeben, wenn die Klimaanlage ausfällt. Insgesamt kam es laut Meile im ersten Halbjahr zu 2360 Pannen. Dabei handelt es sich nicht immer nur um Ausfälle, sondern generell um technische Probleme, auch wenn zum Beispiel die Anlage zu stark kühlt.

Von den 4479 SBB-Fahrzeugen inklusive Loks sind über 80 Prozent mit Klimaanlagen bestückt. In den nächsten Jahren sollen laut Meile allerdings in allen sogenannten Regelzügen Klimageräte installiert werden, die Ausnahme bleiben vor allem Zusatzverkehrszüge.