Eine Liste mit Restaurants und Cafés, welche an der Aktion mitmachen, kann auf der Internetseite von Terre des Hommes eingesehen werden, wie die Hilfsorganisation mitteilte. Im vergangenen Jahr kamen knapp 200'000 Franken zusammen.