Schweiz

Rückgang bei Geburten und Eheschliessungen ist weniger stark als erwartet

2019 kamen in der Schweiz leicht weniger Babys zur Welt als im Vorjahr.

2019 kamen in der Schweiz leicht weniger Babys zur Welt als im Vorjahr.

Im Jahr 2019 sind weniger Babys auf die Welt gekommen und weniger Ehen geschlossen worden. Der Rückgang im Vergleich zum Vorjahr war aber nicht ganz so stark, wie das Bundesamt für Statistik im Februar erwartet hatte.

(gb.) Vergangenes Jahr wurden in der Schweiz 86'200 Kinder geboren. Das sind 1,9 Prozent weniger als im Vorjahr. Es handelt sich dabei um die definitiven Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) zur Bevölkerungsbewegung, welche am Donnerstag veröffentlicht wurden. Die provisorischen Zahlen vom Februar hatten auf einen deutlich höheren Rückgang von 4,4 Prozent hingewiesen.

So oder so: Die Anzahl Geburten nimmt seit vier Jahren stetig ab, nachdem 2016 rekordmässig viele Geburten stattfanden.

Ebenfalls weniger stark als erwartet präsentiert sich nun der Rückgang bei den Eheschliessungen. Gemäss den definitiven Zahlen des BFS sind vergangenes Jahr 39'000 Ehen geschlossen worden. Das sind 4,3 Prozent weniger als im Vorjahr. Im Februar noch hatte das BFS einen Rückgang von 6,2 Prozent vermeldet.

Meistgesehen

Artboard 1