Waffenexport
Ruag verkaufte fast 40 000 Schuss Munition an Regime in Kasachstan

Die Schweiz liess sich 2007 von Kasachstan überzeugen, ein kurzfristig verhängtes Waffenverkaufsverbot zu lockern. Ende 2006 hatte der Bund Waffenverkäufe wegen der Ermordung von Oppositionellen und wegen schwerer Menschenrechtsverletzungen in das zentralasiatische Land verboten.

Merken
Drucken
Teilen
Auch die Ruag gehört zu den intransparenten Rüstungskonzernen

Auch die Ruag gehört zu den intransparenten Rüstungskonzernen

Keystone