Die Meldung zum Brand in einem Restaurant an der Hauptstrasse in Studen ging bei der Kantonspolizei Bern am Samstagmorgen  um 2.35 Uhr ein.

Als die umgehend ausgerückte Feuerwehr vor Ort eintraf, stand die betroffene Liegenschaft – ein Restaurant mit Anbau – bereits in Vollbrand. Den 39 Feuerwehrleuten, welche mit insgesamt neun Fahrzeugen im Einsatz standen, gelang es in der Folge, den Brand zu löschen.

Dennoch muss gemäss ersten Schätzungen von einem Sachschaden in der Höhe von mehreren hunderttausend Franken ausgegangen werden. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, befanden sich keine Personen im Gebäude.

Die Hauptstrasse musste während den Löscharbeiten mehrere Stunden gesperrt werden, der Verkehr wurde von der Feuerwehr umgeleitet. Die Brandursache ist aktuell noch unklar. (ahu)