Das Geld soll für den Opfern vergessener Katastrophen, unter anderem in Nepal, zu Gute kommen, wie das Schweizerische Rote Kreuz am Sonntag mitteilte. Bei einem Erdbeben der Stärke 7,8 im Himalaya-Gebiet waren dort im April 2015 mindestens 9000 Menschen ums Leben gekommen und 600'000 Häuser eingestürzt.

Das Schweizerische Rote Kreuz unterstützt daneben in 15 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika Infrastruktur-Projekte zur sicheren Wasserversorgung und Hygiene. Die Red Cross Gala im Badrutt's Palace Hotel in St. Moritz läutete das 150-Jahre-Jubiläum des SRK ein.