Luftfahrt

Rauchentwicklung zwingt Swiss-Flugzeug zur Umkehr

Ein Airbus A 321 der Swiss musste seinen Flug nach Rom wegen Rauchentwicklung in der Kabine abbrechen. (Archivbild)

Ein Airbus A 321 der Swiss musste seinen Flug nach Rom wegen Rauchentwicklung in der Kabine abbrechen. (Archivbild)

Schreck für Swiss-Passagiere: Wegen Rauchentwicklung in der Kabine hat eine Swiss-Maschine kurz nach dem Start in Zürich am Montagmorgen wieder umgedreht. Eine Ersatzmaschine ist organisiert.

Das Flugzeug war unterwegs nach Rom. Eine Swiss-Sprecherin bestätigte eine Meldung von toponline.ch. Betroffen seien 92 Passagiere, sagte die Sprecherin gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Beim Flugzeug handle es sich um eine Maschine des Typs Airbus A 321. Diese sei um 7.40 in Kloten gestartet und um 7.51 bereits wieder gelandet. Der Ersatzflug sei für 9.40 geplant, sagte die Sprecherin weiter.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1