Kurz nach 11 Uhr hatte ein vermummter, mit einem Messer bewaffneter Mann ein Geschäft an der Neugasse in Rorschach betreten. Er erbeutete mehrere tausend Franken Bargeld.

Zeugen hätten beobachtet, wie der Täter zusammen mit zwei Männern, die sich vor dem Geschäft befanden, geflüchtet sei, erklärte Polizeisprecher Gian Andrea Rezzoli gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Die drei flohen in einem Auto, in dem sich vermutlich eine weitere Person befand.

Eine Polizeipatrouille entdeckte das Fahrzeug auf der Autobahn und konnte es verfolgen. In Widnau wurde das Auto gestoppt. Die Polizei konnte drei Männer festnehmen. Es handelt sich dabei um einen 22-jähriger Österreicher sowie um zwei Deutsche im Alter von 26 und 33 Jahren.

Ein vierter Mann rannte davon. Zeugen beobachteten, wie er von einem grauen oder silbrigen Auto mitgenommen wurde. Mittlerweile habe man die Person ermittelt, die den Mann "in Unwissenheit der Umstände" habe mitfahren lassen, informierte Rezzoli. Nach kurzer Fahrt sei der mutmassliche Mittäter wieder ausgestiegen. Nach ihm wird weiterhin gefahndet. Die Beute wurde noch nicht gefunden.