Dietikon
Ratstelegramm

Ratspräsident Roger Bachmann (SVP) eröffnet seine erste Sitzung in neuer Funktion.

Merken
Drucken
Teilen

Die Änderung der Parkierverordnung wird mit 31 zu 2 Stimmen gutgeheissen.
Das Postulat von Catherine Peer (SP) betreffend einer Verlängerung der Gleisunterführung beim Bahnhof Glanzenberg wird mit 18 zu 15 Stimmen an den Stadtrat überwiesen. Dieser hatte den Vorstoss nicht entgegennehmen wollen.

Erster Schritt zur Verlängerung

Eigentlich, so Grüne-Gemeinderat Lucas Neff, habe er nichts sagen wollen zu diesem Geschäft – sei er doch nicht nur Parlamentarier, sondern auch Interessenvertreter. In einem Grundsatzentscheid habe die Siedlungsgenossenschaft Eigengrund, in deren Vorstand er sitze, festgehalten, dass man bereit sei, für die Verlängerung der Unterführung beim Bahnhof Glanzenberg «einen namhaften Betrag» zu übernehmen.


Catherine Peer (SP) hatte in einem Postulat diese Verlängerung gefordert – sie sorge für eine bessere Erschliessung der P&R-Anlage, der von der Siedlungsgenossenschaft Eigengrund geplanten Überbauung Limmatblick sowie der Limmat als Naherholungsgebiet. Stadtpräsident Otto Müller seinerseits plädierte in seinem Votum für Nichtüberweisung; der Stadtrat erkenne die Vorteile, sehe aber auch die Gesamtkosten von rund 800 000 Franken.
Nach Neffs Votum stimmte das Parlament dann mit 18 zu 15 Stimmen für eine Überweisung. (mke)