Todesfall
Rätselhafter Tod: Mann stirbt nach Schlägerei im Wallis

Ein 40-jähriger Mann ist am Montag im Spital von Sitten gestorben. Er war am vergangenen Donnerstag in eine Schlägerei in Saxon verwickelt gewesen. Die Schläge sind möglicherweise nicht die eigentliche Todesursache.

Drucken
Teilen
Trotz Warnungen vom Fachpersonal verliess der verletzte Mann das Spital am Tag nach der Schlägerei wieder. (Symbolbild)

Trotz Warnungen vom Fachpersonal verliess der verletzte Mann das Spital am Tag nach der Schlägerei wieder. (Symbolbild)

Keystone

Gemäss den ersten Erkenntnissen der Autopsie kann die Todesursache auch von einem Fahrradunfall im Monat September 2013 herrühren, wie die Walliser Kantonspolizei am Dienstag mitteilte.

Bei der Schlägerei in einem Bistro in Saxon am 28. November gegen 23 Uhr war der 40-jährige Walliser schwer verletzt und mit einer Ambulanz ins Spital von Martigny transportiert worden. Tags darauf verliess der Mann das Spital aus eigenem Willen wieder, obwohl ihn das Fachpersonal auf die Gesundheitsrisiken aufmerksam gemacht hatte.

Am Montag wurde er mit einer Ambulanz von seinem Wohnsitz ins Spital von Sitten transportiert, wo er verstarb. Die beiden anderen an der Schlägerei beteiligten Personen konnten identifiziert werden. Der zuständige Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.

Aktuelle Nachrichten