Luftloch
Prellungen und Schulterverletzungen: Mehrere Passagiere im Spital

Während eines Fluges der Air Canada von Toronto nach Zürich sind am Freitagmorgen wegen unerwarteter Turbulenzen mehrere Personen leicht verletzt worden. Sieben Personen wurden nach der Landung in Zürich-Kloten zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Merken
Drucken
Teilen
Nach Luftloch: Verletzte auf Air Canada-Flug
4 Bilder
Rettungskräfte holten die Verletzten in Zürich aus dem Flugzeug.
Grosses Rettungsaufgebot.
Die Rettungskräfte besprechen die Lage.

Nach Luftloch: Verletzte auf Air Canada-Flug

Newspictures

Die Rettungskräfte kümmerten sich insgesamt um 15 Personen, wie ein Sprecher von Schutz und Rettung Zürich zu einem Bericht des Lokalsenders Radio 24 sagte. Die betroffenen Passagiere hätten unter anderem Prellungen und Schulterverletzungen erlitten.

Die Turbulenzen seien rund 90 Minuten vor der Landung aufgetreten, sagte Isabelle Knoblauch, General Manager von Air Canada in der Schweiz, auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA.

Da mehrere Personen über Verletzungen klagten, habe man vorsorglich die Ambulanz kommen lassen, sagte Knoblauch weiter. Der Flug wurde von Air Canada im Code-Sharing mit Swiss durchgeführt. (sda)