Postfinance soll laut SP-Präsident Levrat eine Banklizenz erhalten

Levrat spricht über die Postfinance

Levrat spricht über die Postfinance

Um die Wirtschaft auf dem Kreditmarkt aus der Abhängigkeit der beiden Bankenriesen zu befreien, brauche es eine Postbank als Alternative zu den Grossbanken UBS und CS, sagt SP-Parteipräsident Christian Levrat in einem Interview mit der «SonntagsZeitung».

"Wir sollten der Postfinance eine Banklizenz erteilen, damit sie in den Schweizer Kreditmarkt einsteigen kann. Das hilft ihr und unserer Realwirtschaft", sagt Levrat. Heute müsse die Postfinance als Finanzinstitut in Bundesbesitz ihre riesigen Mittel im Ausland anlegen.

Levrat räumt ein, dass die Forderung nach einer Postbank bereits mehrere Jahre alt ist und bisher politisch abgelehnt wurde. Der SP-Präsident stellt sich aber auf den Standpunkt, dass sich die Bankenwelt im letzten halben Jahr "ziemlich stark" verändert hat.

Eine Postbank wäre nach Meinung Levrats kein neuer Konkurrent für die Kantonalbanken. "Im Gegenteil: Der Bund könnte mit Postbank und Kantonalbanken gemeinsam die gefährliche Abhängigkeit von den beiden Grossbanken, die weltweit ihresgleichen sucht, herunterfahren und die Bankenstruktur in der Schweiz wieder auf vernünftige Beine stellen."

Auch Postchef Ulrich Gygi äusserte sich in der Sonntagspresse zur Frage, ob das Finanzinstitut eine Banklizenz erhalten soll: "Langsam wird es grotesk, dass wir dieses Geld nicht im Inland als Kredite an Unternehmen und Hauseigentümer weitergeben dürfen." Postfinance lege rund 30 Mrd. Franken im Ausland an - "obwohl es dort weniger sicher ist".

Meistgesehen

Artboard 1