Schweizerische Post

Post sorgt für Transparenz bei Überprüfung der Poststellen

Die Post geht in die Offensive

Die Post geht in die Offensive

Die Schweizerische Post ergreift die Offensive in der Diskussion um den Um- und Abbau der Poststellen. Sie hat auf dem Internet eine Liste der zu überprüfenden Standorte aufgeschaltet. Zudem präzisierte sie die Anzahl der Überprüfungen.

Bis anhin sprach die Post von rund 500 Poststellen. Nun gibt sie in einem Communiqué bekannt, dass sie bis ins Jahr 2011 rund 420 Postschalter unter die Lupe nehmen will; dieses Jahr 100, in den folgenden zwei Jahren jeweils 160.

Auf www.post.ch/standortliste ist einsehbar, ob die eigene Post im Dorf gefährdet ist. Die Post will damit "Spekulationen und Unsicherheiten" begegnen und damit "Falschinformationen" korrigieren, wie sie schreibt.

Die Post versichert, dass sie der identitätsstiftenden Rolle der Poststellen bewusst sei. Gleichwohl müsse sie das Poststellennetz permanent überprüfen. Die Post beteuert zugleich, dass an ihrem dichten Poststellennetz festhalten will. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Agenturen - die "Post im Dorfladen". Sie sollen gezielt gestärkt werden.

Das Poststellennetz ist seit Jahren im Um- und Abbau. Seit dem Jahr 2001 sank die Anzahl der Standorte von 3200 auf 2400.

Mit der Transparenzoffensive reagiert die Post auf die Äusserungen der Gewerkschaft Kommunikation. Diese hatte vor einer Woche eine Liste der angeblich gefährdeten Poststellen veröffentlicht.

Gewerkschaften und Konsumentenschutz begrüssen zwar die grössere Transparenz beim Poststellumbau, bleiben aber wachsam. Sie warnen die Post insbesondere davor, die Postagenturen als Zwischenschritt zur Schliessung zu missbrauchen.

Folgende Ortschaften im a-z.ch-Gebiet sind betroffen:

Kanton Aargau

5628 Aristau
5105 Auenstein
5023 Biberstein
5632 Buttwil
5724 Dürrenäsch
5018 Erlinsbach
5705 Hallwil
5042 Hirschthal
5325 Leibstadt
5727 Oberkulm
5057 Reitnau
5332 Rekingen AG
5046 Schmiedrued-Walde
5112 Thalheim AG
5224 Unterbözberg
5213 Villnachern
5622 Waltenschwil
5732 Zetzwil

Kanton Basel Land

4225 Brislach
4202 Duggingen
2814 Roggenburg
4244 Röschenz
4124 Schönenbuch
4492 Tecknau
4246 Wahlen b. Laufen

Kanton Basel Stadt

4024 Basel 24 Bruderholz
4025 Basel 25 Luzernerring
4126 Bettingen

Kanton Bern

3508 Arni BE
3323 Bäriswil BE
3020 Bern 20 Riedbach
3368 Bleienbach
3671 Brenzikofen
3856 Brienzwiler
3664 Burgistein
2607 Cortébert
3264 Diessbach b. Büren
3293 Dotzigen
3465 Dürrenroth
2743 Eschert
3144 Gasel
3308 Grafenried
3365 Grasswil
3158 Guggisberg
3804 Habkern
6083 Hasliberg Hohfluh
3453 Heimisbach
3037 Herrenschwanden
3283 Kallnach
3273 Kappelen
3126 Kaufdorf
2333 La Ferrière
3782 Lauenen b. Gstaad
2576 Lüscherz
3045 Meikirch
2742 Perrefitte
2515 Prêles
2616 Renan BE
3373 Röthenbach b. Herzogenbuchsee
3538 Röthenbach im Emmental
3295 Rüti b. Büren
3535 Schüpbach
3433 Schwanden im Emmental
2577 Siselen BE
2615 Sonvilier
2613 Villeret
3272 Walperswil
3251 Wengi b. Büren
3428 Wiler b. Utzenstorf
4954 Wyssachen

Kanton Solothurn

4252 Bärschwil Dorf
4532 Feldbrunnen
4524 Günsberg
4245 Kleinlützel
4581 Küttigkofen
4116 Metzerlen
4626 Niederbuchsiten
4564 Obergerlafingen
4206 Seewen SO
4652 Winznau

Kanton Zürich

8479 Altikon
8121 Benglen ZH
8194 Hüntwangen
8926 Kappel am Albis
8426 Lufingen
8156 Oberhasli
8475 Ossingen
8106 Regensdorf 2 Adlikon
8911 Rifferswil
8466 Trüllikon
8248 Uhwiesen
8468 Waltalingen

Dies befürchtet auch die Stiftung für Konsumentenschutz. Wichtig sei, dass sich die Post um die langfristige Sicherung der Agenturen bemühe, teilte sie mit. Agenturen dürften keinen Zwischenschritt vor dem Aus der Poststelle sein.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1