Der verunfallte Autofahrer wohnte im Kanton Graubünden. Wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilte, fuhr er auf der A13 südwärts Richtung Bellinzona, als das Auto auf der Höhe von Cama ins Schleudern geriet.

Der Personenwagen kollidierte zuerst mit der Leitplanke auf der linken Seite und dann mit einem Wildschutzzaun. Dabei wurde der Lenker aus dem Fahrzeug geschleudert. Der Mann blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Trotz sofortiger Reanimierung konnten die Rettungskräfte des Spitals Bellinzona und der Rega nur noch den Tod des Lenkers feststellen.

Der total beschädigte Kleinwagen musste abgeschleppt werden. Während der Bergungsarbeiten war die A13 für knapp zwei Stunden gesperrt, und der Verkehr wurde über die Kantonsstrasse umgeleitet. Für weitere zwei Stunden leiteten die Einsatzkräfte den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei.