Das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr von acht Prozent, wie die SonntagsZeitung in ihrer jüngsten Ausgabe berichtet. 15 Kantone planen erheblich höhere Bussenerträge.

Genf ist mit 7,7 Millionen Franken zusätzlichen Bussgeldern an der Spitze, gefolgt von Basel-Land mit 3,3, Luzern mit 3,1 und Bern mit 2,1 Millionen. Die Kapo Zürich budgetiert 2 Millionen Franken mehr Bussen.

26 Budgets ausgewertet

Nur fünf Kantone rechnen für das laufende Jahr mit tieferen Bussenerträgen. Die SonntagsZeitung hatnach eigenen Angaben 26 Kantonsbudgets ausgewertet. Die Polizeikorps betonen, sie würden trotz der höheren Ertragsziele weiterhin die Verkehrssicherheit und nicht das Bussen-eintreiben als oberstes Ziel verstehen.

Der Verband der Polizeibeamten berichtet aber, es gebe Korps, in denen Polizisten klare Zielwerte fürs Ausstellen von Strafzetteln erhielten.