Rassendiskriminierung
Pnos-Präsident Dominic Lüthard muss vor den Richter

Der rechtsextreme Präsident Dominic Lüthard muss sich wegen Rassendiskriminierung vor Gericht verantworten. Der Grund dafür: Bei einer Aktion wischte der Oberaargauer in Langenthal 2010 Minarette von der Schweizer Flagge.

Drucken
Teilen

Das hätten Recherchen von TeleM1-Recherchen ergeben, so der TV-Sender. Es geschah im Herbst 2010, als Lüthard im Zuge des Minarettinitiative-Wahlkampfs mit einem Besen in Langenthal Minarette von einer Schweizer Flagge wischte.

Der Präsident der rechtsextremen Pnos muss deshalb im Herbst 2012 vor Gericht. Angeklagt ist er vor dem Regionalgericht Emmental-Oberaargau wegen Rassendiskriminierung.

Aktuelle Nachrichten