Meisterschaft

Pistenbullyfahrer ganz sanft: Hier messen sich starke Männer in kuriosen Disziplinen

Duell der Pistenfahrzeugfahrer

Duell der Pistenfahrzeugfahrer

Geschicklichkeit, Nervenstärke und etwas Glück: Für die Pistenfahrzeugfahrer aus der ganzen Schweiz ist die Meisterschaft in Melchsee-Frutt Höhepunkt und Saisonabschluss in einem.

Im Winter haben sie für uns die Skipisten präpariert. Zum Saisonabschluss messen sich die Schweizer Pistenfahrzeugfahrer in Melchsee-Frutt an einer recht aussergewöhnlichen Meisterschaft.

«Tischfussball» spielen auf dem Pflug oder Bälle sorgfältig in Behälter füllen – nein, die Meisterschaft der Pistenfahrzeugfahrer hat so gar nichts zu tun mit deren Alltag auf der Skipiste.

Die starken Bergler übten sich am Freitag mit ihren 400 PS starken Bullys für einmal in Geschicklichkeit und Sorgfalt. Hinzu kommt: der Zeitfaktor. «Das ist ein Druck, den man sonst nicht hat beim Pisten», sagt der Zermatter Fahrer Kipfer.

Sonst nur in der Nacht unterwegs

Zum zwölften Mal findet die Pistenbully-Meisterschaft in Melchsee-Frutt statt. Was Beat von Deschwanden von den Bergbahnen Melchsee-Frutt vor allem am Herzen liegt: «Die Pistenfahrzeugfahrer, die sonst vor allem in der Nacht unterwegs sind, sollen die Möglichkeit haben, ihr Können zu zeigen.» Und zwar jenen, «die es als selbstverständlich erachten, dass die Pisten am Morgen in einwandfreiem Zustand sind».

Die meisten Pistenfahrzeuge gehen jetzt in den wohlverdienten Winterschlaf – die Meisterschaft ist zugleich Saisonabschluss für die Fahrer. (smo)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1