Unfall

Personenwagen kollidiert in Graubünden mit Hirsch

Glück im Unglück hatten die beiden Autoinsassen nach einer Frontalkollision mit einem Hirsch.

Glück im Unglück hatten die beiden Autoinsassen nach einer Frontalkollision mit einem Hirsch.

Glimpflich für die beiden Autoinsassen ist am späten Freitagabend auf der A13 von Thusis in Richtung San Bernadino eine Begegnung mit einem Hirsch verlaufen. Beim Anschluss Sufers rannte dem Auto ein Hirsch entgegen und das Fahrzeug kollidierte frontal mit dem Tier.

Die beiden Insassen verletzten sich leicht und wurden mit der Ambulanz ins Spital Thusis überführt, wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstag mitteilte. Das total beschädigte Auto musste abtransportiert werden. Der getötete Hirsch wurde durch die Wildhut von der Unfallstelle entfernt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1