Schweiz

«Personen ab 40 Jahren rate ich vom Besuch ab»: Epidemiologe mahnt zur Vorsicht bei Grossanlässen

Das Feiern nach dem Sieg ist wohl gefährlicher als der Besuch des Spiels. (Symbolbild)

Das Feiern nach dem Sieg ist wohl gefährlicher als der Besuch des Spiels. (Symbolbild)

Im Herbst wird es in der Schweiz wieder Grossanlässe mit mehr als 1000 Personen geben. Ein Mitglied der Corona-Taskforce mahnt zur Vorsicht und rät Personen ab 40 Jahren ab, solche Anlässe zu besuchen.

(gb.) Menschen fortgeschrittenen Alters sollten sich den Besuch eines Grossanlasses zweimal überlegen. Zumindest sieht dies Antoine Flahault so, Epidemiologe und Mitglied der Corona-Taskforce des Bundesrats. In einem Interview mit dem Tagesanzeiger sagt er, persönlich habe er Sicherheitsbedenken, er werde im Herbst 60 Jahre alt. Selbst Jüngere mahnt er zur Vorsicht: «Im Allgemeinen würde ich Personen ab 40 Jahren eher von Grossveranstaltungen abraten.»

Menschen ab 80 Jahren sollen Grossanlässe laut Flahault unbedingt meiden. Es sei zwar möglich, das Risiko einer Ansteckung zu senken, etwa durch das Tragen von Masken. «Schwieriger wird es, die Leute davon abzuhalten, nach dem Spiel in Bars zu gehen, oder ältere Menschen davon, ein Spiel zu besuchen.»

Meistgesehen

Artboard 1