Wahlen 2011

Parteilose wollen im Herbst ins Bundeshaus einziehen

Unabhängige zieht es nach Bern

Unabhängige zieht es nach Bern

In den Gemeinden sind die Parteilosen zur stärksten politischen Kraft geworden. Nun wollen sie auch ins Bundesparlament. Der als Aktionärs-Schützer bekannt gewordene Hans-Jacob Heitz steigt als Parteiloser ins Rennen um einen Zürcher Ständeratssitz.

Die Parteilosen haben sich zudem auf die nationalen Wahlen am 23. Oktober hin zu einem Verein der Parteifreien zusammengeschlossen. «Das ist keine Partei», sagte Vereinssprecher Christoph Pfluger, in der TV-Sendung «10vor10» «Wir haben kein gemeinsames Parteiprogramm, die Kandidaten treten mit ihren eigenen Ideen an.» Politisch würden die Kandidierenden in der Mitte stehen, «mit langen Armen auf alle Seiten».

Kleinaktionärs-Vertreter will Ständerat werden

Einer dieser Kandidaten ist Hans-Jacob Heitz. Er will als parteiloser Ständerats-Kandidat im Kanton Zürich antreten, wie er gegenüber der Sendung «10vor10» sagte. Heitz, der als Kleinaktionärs-Schützer bekannt wurde, war zuvor Mitglied bei der FDP und der SVP. Dass er nun als Parteiloser antrete, habe nicht damit zu tun, dass er von den etablierten Parteien nicht aufgestellt worden wäre.

«Ich habe das Thema Parteifrei Anfang Jahr in einem Kreis von Freunden aufgenommen», sagt Heitz. «Durch ein Zufall habe ich dann die Leute kennengelernt, die den Verein der Parteifreien gründen wollten. Jetzt machen wir das mit einander».

Abzocker-Initiant Minder in Schaffhausen

Auch in Schaffhausen tritt ein bekannter Parteiloser zu den Ständeratswahlen an: Unternehmer Thomas Minder, der Vater der Abzocker-Initiative.
In den Gemeinden beinahe die Hälfte parteilos

Auf der Gemeindeebene haben sich die Parteilosen schon durchgesetzt. «Fast 50 Prozent der Gemeinde-Exekutiven sind heute parteilos», erklärt Soziologe Urs Meuli von der Universität Zürich in der TV-Sendung. An den Gemeinderatssitzungen würde man viel schneller Kompromisse finden, weil kein Mitglied eine Parteilinie vertreten müsse.

Meistgesehen

Artboard 1