Mauerfall

Papst Benedikt XVI. würdigt Fall der Mauer vor 20 Jahren

Papst am Konzert von Jugendlichen gegen Krieg

Papst am Konzert von Jugendlichen gegen Krieg

Einen Monat vor den Feierlichkeiten zum Fall der Berliner Mauer hat Papst Benedikt XVI. das Verlangen der Menschen nach Freiheit gewürdigt.

"Der Mauerfall hat gezeigt, dass die fundamentalen Freiheiten, die dem menschlichen Leben Sinn geben, nicht unterdrückt und erstickt werden können", sagte der Pontifex maximus bei einem Anti-Kriegskonzert von Jugendlichen in Rom.

Der 9. November 1989 sei ein "kraftvolles Symbol für das Ende der totalitären kommunistischen Regime in Osteuropa". "Europa und die gesamte Welt dürsten nach Freiheit und Frieden."

Deutschland feiert am 9. November den 20. Jahrestag des Mauerfalls. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat zu den Feierlichkeiten alle europäischen Staats- und Regierungschefs eingeladen.

Erwartet werden unter anderem der britische Premierminister Gordon Brown, Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy und der russische Staatschef Dmitri Medwedew. Die USA werden wahrscheinlich durch den früheren Präsidenten Bill Clinton vertreten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1