SBB
Panne am Berner Bahnhof führte zu Zugausfällen und Verspätungen

Pendlerinnen und Pendler müssen sich derzeit im Raum Bern in Geduld üben. Wegen eines technischen Problems war der Bahnhof Bern am Montagmorgen nur beschränkt befahrbar. Inzwischen ist der Bahnhof Bern ist wieder ohne Einschränkungen offen. Laut einer SBB-Bahnverkehrsinformation mussten Reisende noch bis 8 Uhr mit Verspätungen und Zugausfällen rechnen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Bahnhof Bern ist derzeit nur beschränkt befahrbar. (Archiv)

Der Bahnhof Bern ist derzeit nur beschränkt befahrbar. (Archiv)

Keystone

Ursache der Betriebsstörung war demnach eine technische Störung an der Bahnanlage. Stellwerkstörungen werden heute mit diesem Begriff umschrieben.

Die Störung wurde gegen 7.15 Uhr behoben und der Bahnhof Bern ist wieder unbeschränkt befahrbar. Es musste noch bis zirka 08:00 Uhr mit Verspätungen und vereinzelten Zugausfällen gerechnet werden.

Die SBB empfahl Reisenden, die für die Fahrt an ihren Zielort den Bahnhof Bern meiden können, dies am am frühen Morgen noch zu tun.

Eine vorübergehende Störung gab es am Montagmorgen auch im Bahnhof Luzern. Ein Gleisschaden war der Grund, dass der Bahnhof nur beschränkt befahrbar war.

(edi/sda)