Wahlen
Ottenbach bleibt bürgerlich

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Ottenbach wählten die Kontinuität. Die bisherige Behörde wurde mit komfortablem Mehr bestätigt. Der neugewählte Gemeinderat heisst Bruno Hausheer. Adrian Halter (Grüne) erreichte zwar das absolute Mehr, scheidet aber als überzählig aus.

Drucken
Teilen
Wahlen Ottenbach

Wahlen Ottenbach

Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern

Der Souverän von Ottenbach verzichtete auf Experimente und wählte auch für die nächsten vier Jahre einen rein bürgerlichen Gemeinderat. Alles andere wäre, infolge der für das Dorf doch wichtigen anstehenden Entscheidungen, eine grosse Überraschung gewesen. Der junge Kandidat der Grünen, Adrian Halter, vermochte mit seinen Aussagen im Wahlkampf nicht zu überzeugen. Die anstehenden Probleme um die Umfahrungsstrasse und um die Dorfkerngestaltung, mögen bei den Stimmberechtigten eine Hauptrolle gespielt haben. Die entgegengesetzten Meinungen des jungen Grünen bei der Verkehrsführung ums Dorf, die von grossen Teilen der Bevölkerung als reine Hinhalte- oder gar Verzögerungstaktik wahrgenommen wurden, gaben für das eindeutige Verdikt wohl den Ausschlag. Dennoch erreichte Adrian Halter knapp das absolute Mehr und damit durchaus einen Achtungserfolg. Sicher sei er über die Nichtwahl etwas enttäuscht, das Wahlresultat motiviere ihn jedoch weiterhin politisch mitzureden, versichert er dem "Anzeiger". Der neugewählte Bruno Hausheer erzielte als Parteiloser den ausgezeichneten dritten Platz auf der Rangliste. Er freut sich sichtlich über das gute Resultat, betont aber, dass er auch Respekt vor der Aufgabe verspürt. Kurt Weber ist als Gemeindepräsident bestätigt. Beim Wahlapéro zeigte er sich über die neue Zusammensetzung des Gemeinderates hocherfreut. Kurt Weber ist überzeugt, mit dieser Crew die künftigen schwierigen Aufgaben der Gemeinde bestens zu meistern. (mm)