Vatikan

Obama absolviert ersten Besuch bei Papst Benedikt XVI.

Papst Benedikt XVI begrüsst Barack Obama

Papst Benedikt XVI begrüsst Barack Obama

Papst Benedikt XVI. hat US-Präsident Barack Obama erstmals im Vatikan empfangen. Dabei versprach Obama nach Angaben des Vatikans, sich für eine Verringerung der Zahl der Abtreibungen in den USA einzusetzen.

Obama habe versichert, "alles Mögliche zu tun", um die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in den USA zu senken, sagte Vatikansprecher Federico Lombardi nach dem gut 35-minütigen Gespräch.

Weitere Themen bei dem Treffen hinter verschlossenen Türen seien der Nahost-Konflikt, die Stammzellenforschung und die Migration gewesen.

Im Nahost-Konflikt, beim Klimawandel, bei der Armutsbekämpfung vertreten beide Seiten laut Beobachtern ähnliche Positionen. Themen wie die Abtreibung und die Stammzellenforschung hatten im Vorfeld jedoch zu Kontroversen zwischen dem Weissen Haus und dem Vatikan geführt.

Obama hatte kurz nach seinem Amtsantritt im Januar einen liberaleren Kurs bei den Bestimmungen zu Abtreibung und Stammzellforschung als sein Vorgänger George W. Bush eingeschlagen.

Als erste Amtshandlung als Präsident hob er eine Verordnung auf, die Finanzhilfen für internationale Organisationen verbot, welche Abtreibungen unterstützen oder ausführen. US-Bischöfe kritisierten ihn deswegen mehrfach scharf.

Mit Lesestoff machte Benedikt XVI. Obama bei dem Treffen auf ihre Differenzen in ethischen Fragen aufmerksam. Er überreichte ihm eine Broschüre, in der die ablehnende Haltung der Kirche zu Schwangerschaftsabbrüchen und der Stammzellenforschung deutlich gemacht wird.

Ausserdem gab er Obama seine Sozialenzyklika "Caritas in Veritate" (Liebe in Wahrheit), in der er die Welt zum wirtschaftlichen Umdenken aufruft und einem ungezügelten Kapitalismus und unregulierten Märkten eine Absage erteilt.

Nach einem Bericht von Radio Vatikan versprach Obama dem Papst, die Schriften sorgfältig zu studieren. "Da habe ich im Flugzeug etwas zum Lesen", scherzte Obama bei der Übergabe der Dokumente. Unmittelbar nach dem Treffen im Vatikan wollte der Präsident nach Ghana weiterfliegen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1