Einwohnerrat Wohlen

Nur zwei Frauen bei der SP

SP-Liste mit zehn Personen: Dario Veghini, Stefano Omodei, Nadja Stalder, Ercan Sayilir, Corinne Manimanakis, Dimitri Balazs, Michael Stalder, Cyrille Meier, Arsène Perroud, Stefan Suter (von links). (zvg)

SP Wohlen

SP-Liste mit zehn Personen: Dario Veghini, Stefano Omodei, Nadja Stalder, Ercan Sayilir, Corinne Manimanakis, Dimitri Balazs, Michael Stalder, Cyrille Meier, Arsène Perroud, Stefan Suter (von links). (zvg)

Fünf Sitze hat die SP Wohlen derzeit im Einwohnerrat, mit zehn Kandidierenden tritt die Partei zu den Wahlen am 29. November an. Schade aus SP-Sicht: Nur zwei sind Frauen.

Fabian Hägler

Die SP Wohlen startet mit einer 10-Personen-Liste zu den Einwohnerratswahlen. Neben den vier bisherigen Ratsmitgliedern stehen sechs neue Namen auf dem Wahlvorschlag der Sozialdemokraten. Einzig Bernhard Kammer tritt nach einer Amtsperiode im Rat nicht mehr zu den Wahlen an.

«Mit zehn Personen konnte ein realistisches Ziel an Kandidierenden erreicht werden, wir können eine attraktive Liste mit interessanten und fähigen Kandidatinnen und Kandidaten präsentieren», freut sich Parteipräsident Arsène Perroud.

Perroud bald Ratspräsident?

Der 32-Jährige ist Vizepräsident des Einwohnerrats und dürfte somit im Januar vom abtretenden Koni Gfeller das Präsidium übernehmen. Immer vorausgesetzt natürlich, dass Perroud die Wiederwahl schafft.

Der einzige Wermutstropfen ist für den SP-Ortspräsidenten die schwache Vertretung des weiblichen Geschlechts auf der Liste. «Trotz grossen Anstrengungen ist es uns nicht gelungen, das Geschlechterverhältnis ausgeglichener zu gestalten. Mit 20% ist der Frauenanteil eindeutig zu tief», hält er fest.

SP verurteilt Hickhack

Grundsätzlich politisiere die SP Wohlen sachlich, lässt Perroud verlauten. «Das imageschädigende Hickhack in der Woh-ler Politik verurteilen wir.» Ihre Anliegen vertrete seine Partei mit Anstand und Achtung. «Die SP Wohlen ist keinen Verbänden verpflichtet, unsere Politik ist ehrlich und unabhängig. Unsere Interessengruppe ist die Wohler Bevölkerung», schreibt Perroud.

Mit sechs Schwerpunktthemen steigt die SP Wohlen in den Wahlkampf. Im Mittelpunkt stehen dabei Kinder-, Jugend- und Familienpolitik, die Wohler Verkehrs- und Raumplanung sowie eine zukunftsgerichtete Finanzpolitik der Gemeinde.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1