Federführend in der Realisation der Hausärztlichen Notfallpraxis (HANP) im Regionsspital Emmental war der Oberburger Allgemeinpraktiker Paul Wittwer als Leiter der Kerngruppe dieses Pilotprojektes. Abends, an Wochenenden und den Feiertagen würden Notfallpatienten über die für das gesamte Emmental einheitliche Notfallnummer 0900 57 67 47 von Medphone eingeteilt. Je nach Situation der Notfallpraxis im Spital Burgdorf würden die Patienten dem diensthabenden Hausarzt in Langnau oder direkt dem Spitalnotfall zugewiesen, sagt Bruno Haudenschild, Vorsitzender der Geschäftsleitung RSE AG.

Die Rückschau auf die ersten Betriebstage ergibt laut Ärztin Evelyn Trippi ein durchwegs positives Feedback. Trippi hatte am Wochenende zum ersten mal Notfalldienst im neuen System und sagt auf Nachfrage: «Mich persönlich hat die von der Regionalspital Emmental AG gut ausgestattete Praxis gefreut. Die Kollegialität der Ärzte und des Notfallpflegepersonals waren sehr hilfreich und beruhigend für den ersten Dienst im Spital.»

Viele Vorteile sichtbar

Diese gute Zusammenarbeit bestätigt auch René Jaussi, Abteilungsleiter Rettungsdienst und Notfallstation. Es mache Spass, mit all den 45 Hausärzten, die sich schichtweise zur Verfügung stellen, diesen Dienst anzubieten, sagt er. Als grosse HANP-Chancen sehen die Ärzte die engere Zusammenarbeit mit den Hausärzten der Region. Zudem würden wohl weniger Bagatellen auf der Notfallstation behandelt werden müssen. Als Win-win-win Situation ergeben sich laut den Verantwortlichen: Ein einheitliches Vorgehen im Notfall, bessere Dienstleistungen für Patienten, bessere Dienstauslastung der Hausärzte sowie Nutzung von Infrastruktur und Synergien.

Auch der Oberaargau hat es

Das System mit der Notfallpraxis im Spital gibt es nicht nur im Emmental - auch das Spital Region Oberaargau (SRO AG) hat auf den 1. April den Notfalldienst im Spital Langenthal eingeführt. Die Hausärzte des Ärztlichen Bezirksvereins Oberaargau - es betrifft das Gebiet von Herzogenbuchsee über Langenthal bis hinauf nach Huttwil - leisten ihren Notfalldienst somit ebenfalls in einer speziell dafür eingerichteten Notfallpraxis. (mz/smo/tg/fhe)