Nachrichtendienst
Neuer Eklat: Handynummer von Geheimdienstchef im Internet abrufbar

Der Nachrichtendienst des Bundes NDB kommt nicht zur Ruhe. Die Handynummer des Geheimdienstchef Markus Seiler kann problemlos im weltweiten Netz gefunden werden. Seiler hat seine Nummer nicht gewechselt, als der Geheimdienstchef wurde.

Merken
Drucken
Teilen
Nachrichtendienst-Direktor Markus Seiler

Nachrichtendienst-Direktor Markus Seiler

Keystone

Möglich ist dies, da Seiler immer noch die gleiche Nummer in Betrieb hat, wie zu der Zeit als er Generalsekretär von Bundesrat Samuel Schmid war. Das berichtet die Zeitung «Der Sonntag».

Dass einer der obersten Geheimnisträger der Schweiz, nach seiner Wahl zum Chef der Nachrichtendienstes, keine neue mobile Nummer benutzt, wirft ein weiteres schiefes Licht auf den NDB. Dieser steht wegen einem riesigen Datenklau eines Mitarbeiters und den vielen Nebenämtern von Markus Seiler, bereits seit Wochen in der Kritik.

Strategieprofessor Albert A. Stahel kritisiert die Zustände beim NDB scharf. Er fragt sich, wie lange Verteidigungsminister Ueli Maurer den Aktivitäten seine Nachrichtenchefs noch zuschauen will. Es dürfe nicht sein, dass dieser Bereich von jemandem geführt wird, der diese Aufgabe nicht ernst nimmt.