Schweiz
Neuenburg schliesst Restaurants, Bars Museen und Unterhaltungslokale

Angesichts der rapide steigenden Zahl von Corona-Ansteckungen hat der Kanton Neuenburg eine Reihe von schärferen Massnahmen beschlossen.

Drucken
Teilen
Im Kanton Neuenburg – im Bild die Stadt – werden ab Mittwoch Bars und Restaurants geschlossen.

Im Kanton Neuenburg – im Bild die Stadt – werden ab Mittwoch Bars und Restaurants geschlossen.

Stephan Engler

(rom) Nun zieht auch der Kanton Neuenburg die Schraube an. Aufgrund der hohen Infektionszahlen hat der Neuenburger Staatsrat am Montag entschieden, ab Mittwoch (4. November) 23 Uhr Bars und Restaurants sowie die Unterhaltungslokale (Kinos, Konzertsäle, Theater) und Museen zu schliessen. Dies teilt er via Medienmitteilung mit. Auch religiöse Zeremonien können nicht mehr abgehalten werden. Trauerfeiern können in dem von den Bundesbehörden beschlossenen Rahmen, d.h. für bis zu 50 Personen und nach einem Schutzplan, durchgeführt werden. Die neuen Regeln gelten vorläufig bis am 22. November.

Der Staatsrat arbeite zudem an der Ausarbeitung von wirtschaftlichen Begleitmassnahmen für die so zur Schliessung gezwungenen Sektoren. Beschlüsse sollen im Laufe dieser Woche folgen. Unternehmen, auch solche, die als nicht wesentlich gelten, unterliegen keinen neuen Beschränkungen, müssen aber die geltenden Schutzpläne strikt anwenden, betont der Staatsrat in der Medienmitteilung.

Aktuelle Nachrichten