Wetter
Nächste Woche kommts knüppeldick – Kältepeitsche aus dem Osten im Anmarsch

Zu Beginn der nächsten Woche deutet sich gemäss «MeteoNews» ein massiver Kälteeinbruch an. Grund dafür ist trocken-kalte Polarluft aus dem Osten.

Merken
Drucken
Teilen
Nächste Woche wird es frostig. (Symbolbild)

Nächste Woche wird es frostig. (Symbolbild)

Bruno Kissling

Wer schon jetzt friert, sollte sich für nächste Woche etwas einfallen lassen. Zu Beginn der kommenden Woche deutet sich laut «MeteoNews» ein massiver Kälteeinbruch an. Die Temperaturminima dürften zwischen -5 Grad und -10 Grad liegen!

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, ist es in dieser Woche bereits winterlich kalt mit Maxima um den Gefrierpunkt oder knapp darüber.

Grund für die Kälte ist das sich anbahnende Hoch zwischen Island und Skandinavien und damit verbundende trocken-kalte Polarluft aus dem Osten. In der Folge dieses «Arctic Outbreak», dürfte sich Dauerfrost im gesamten Land einstellen. In der Nacht fallen die Temperaturen teilweise unter -10 Grad.

Die Animation zeigt, wie die arktische Kälte bis Mitte nächste Woche über Europa hereinbricht:

Das letzte Mal ähnlich kalt war es im Februar 2012, es handelt sich also um ein seltenes Ereignis.

(nfr/sam)