Himalaya

In diesem buddhistischen Kloster soll Ueli Steck seine letzte Ruhe finden

Ueli Steck soll im Tengboche Kloster die letzte Ehre erwiesen werden.

Ueli Steck soll im Tengboche Kloster die letzte Ehre erwiesen werden.

Nach Ueli Stecks Tod vom Sonntag, haben seine Angehörigen die Reise nach Nepal angetreten. Wie Dendi Sherpa vom lokalen Expeditionsveranstalter Royal Orchid gegenüber «The Himalayan Timse» mitteilte, wird der Schweizer Extrembergsteiger im Tengboche-Kloster seine letzte Ruhe finden.

Die Beerdigung von Ueli Steck soll gemäss Sherpa Dendi nach Ankunft der Familienangehörigen geplant werden. Seine Frau Nicole erreicht Nepal noch am Montagabend – die Eltern werden am Dienstag erwartet, wie «The Himalayan Times» weiss.

Sechs Rettungskräfte fanden gestern Sonntag den leblosen Körper von Ueli Steck in der Nähe vom Berg Nuptse. Danach wurde der Leichnam via Basiscamp vom Mount Everest nach Lukla und in ein Universitätsspital in Kathmandu geflogen.

Derzeit ist die Beerdigung im als Tengboche Kloster bekannten tibetischen Tempel von Khumbu vorgesehen. Das 1916 errichtete Dawa Choling Gompa liegt inmitten des Sagarmatha-Nationalpark, der zum Unesco-Welterbe gehört. Beim Erdbeben in Nepal vor zwei Jahren, hatte das Kloster grossen Schaden genommen. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1