Wie die Zentralbahn (zb) mitteilte, müssen die Züge den betroffenen Abschnitt noch mit reduzierter Geschwindigkeit passieren. Während des Unterbruchs waren die Passagiere zwischen Wolfenschiessen und Engelberg mit dem Bus transportiert worden.

Die Kantonsstrasse nach nach Engelberg, die zwischen Wolfenschiessen und Grafenort unterbrochen war, konnte bereits am Donnerstagmorgen um 8 Uhr wieder beidspurig freigegeben werden.

Bei dem Unwetter waren am Mittwoch um 11.30 Uhr zwischen Wolfenschiessen und Grafenort Strasse und Gleis verschüttet worden. Das Trassee wurde auf einer Länge von einem Kilometer unterspült. Der Sachschaden an den Bahnanlagen wird auf rund eine Million Franken geschätzt.