Auf dem Programm stehen ein Gespräch mit dem spanischen Regierungschef José Luis Rodríguez Zapatero und ein Treffen mit der spanischen Ministerin für auswärtige Angelegenheiten und Zusammenarbeit, Trinidad Jiménez.

Calmy-Rey hat in den vergangenen zweieinhalb Wochen bereits Gespräche mit der deutschen Regierung in Berlin, bei der aktuellen ungarischen EU-Ratspräsidentschaft in Budapest und bei der EU-Kommission in Brüssel geführt.

Wie diese Reisen sei auch der Besuch in Madrid Ausdruck der erklärten Absicht der Bundespräsidentin, in diesem Jahr die bilateralen Kontakte mit den Ländern der EU und der G20 zu pflegen, schreibt das EDA.