Armeeübung
Mutig: Hier fliegt ein Rettungshund durch die Lüfte

Ein Rettungshund muss mutig sein. Das zeigen die Szenen an der Rettungs- und Armeeübung «Demo 15» am Donnerstag in Wangen an der Aare BE. Da wurden Hundeführer zusammen mit ihren vierbeinigen Partnern abgeseilt.

Merken
Drucken
Teilen

Der Lärm ist ohrenbetäubend, die Höhe schwindelerregend, der Wind braust ihm um die Ohren, Staub wirbelt ihm in die Augen. Und doch: Der Rettungshund zuckt nicht mit dem Schwanz.

Ruhig lässt er sich abseilen, vetraut auf sein Herrchen, das ihn bei der Landung schützend in die Arme nimmt.

Und kaum hat er Boden unter den Pfoten, macht er sich auch schon pflichtbewusst an die Arbeit.

Eine vierbeinige Leistung, die Respekt verdient!

«Demo 15» lautet der Titel des Öffentlichkeitsanlasses, an dem sich die Szenen aus dem Video abspielten.

Während zweier Tage präsentierte die Schweizer Armee in diesem Rahmen die «Leistungsfähigkeit» der sogenannten Genie- und Rettungstruppen. Am Donnerstag zeigen die Retter ihr Können.

Am Mittwoch waren die Genietruppen im solothurnischen Flumenthal am Werk.

Das erste Modul der Schwimmbrücke wird zu Wasser gelassen
21 Bilder
Weiter flussaufwärts werden weitere Module vorbereitet
Die einzelnen Module können in jede beliebige Richtung manövriert werden.
Die verschiedenen Brückenmodule werden zusammengefügt
Mit dem Rammgerät werden die Brückenpfeiler in den Grund getrieben
Von der Tribüne aus wird kommentiert und zugeschaut
Ein Landungsboot in voller Fahrt
Eine Gruppe Soldaten verlässt das Landungsboot
Insgesamt werden für diese Brücke acht Module zusammengesetzt
Die Sappeure arbeiten auf der Arbeits-und Tansportplattform
Die Brücke wird am Nordufer in Position gebracht
Die bewegliche Rampe passt sich an jedes Ufer an
Genietruppen bauen bei Flumenthal eine Brücke über die Aare
Der Aufbau der Brücke wird vom Ufer aus beobachtet
Die Rampe wird in Position gebracht
Letzte Montagearbeiten bevor die Brücke freigegeben wird
Das erste Fahrzeug überquert die Brücke
Die Schwimmbrücke ist nach nur einer Stunde aufgebaut
Auch Besucher können die Brücke überqueren
Die Besucher überqueren die Brücke
Die Besucher überqueren die Brücke

Das erste Modul der Schwimmbrücke wird zu Wasser gelassen

Hanspeter Bärtschi