Inland/Schweiz

Mühleberg ist abgeschaltet – weltweit sind derweil über 50 neue AKW im Bau

Das Atomkraftwerk Mühleberg kurz vor der Abschaltung.

Das Atomkraftwerk Mühleberg kurz vor der Abschaltung.

Während 2019 insgesamt neun Kraftwerke weltweit stillgelegt worden sind, setzen Russland und die asiatischen Staaten nach wie vor auf den Bau und die Planung von neuen Atomkraftwerken.

(wap) Wie das Nuklearforum Schweiz in einer Zusammenstellung vom Montag festhält, sind 2019 weltweit neun Nuklearanlagen still gelegt worden. Konkret zwei AKW in den USA sowie je eines in Schweden, Deutschland, Russland, Taiwan, Japan und Südkorea. Nur gerade die Stilllegung in Deutschland erfolgte laut Nuklearforum aus politischen Gründen und zwar im Rahmen des beschlossenen Atomausstiegs.

Die Abschaltungen in den USA sowie jene in Schweden erfolgten – wie in Mühleberg – aus wirtschaftlichen Gründen. Die übrigen Staaten setzen derweil auf den Ersatz- oder Ergänzungsbau neuer Reaktoren. Weltweit wurden laut der Lobbyorganisation Nuklearforum Schweiz 2019 sechs neue Reaktoren ans Netz angeschlossen, drei in Russland, zwei in China und einer in Südkorea.

Weltweit sind laut Nuklearforum aktuell mehr als 50 neue Atomkraftwerke in Bau und rund 120 weitere geplant. Zum Jahreswechsel gab es weltweit 446 Reaktoren in 31 Ländern. Der Anteil der Atomenergie an der weltweiten Stromproduktion verblieb bei rund 10 Prozent.

Meistgesehen

Artboard 1