Gerigate
Mitarbeiterin stellt sich hinter Geri Müller: «Er ist ein guter Chef»

Ist Geri Müller nach der Nackt-Selfie-Affäre noch tragbar? Ja, meinen verschiedene Frauen aus seinem direkten Umfeld. So auch Susanne Slavicek, seine persönliche Mitarbeiterin. Sie sagt, Geri Müller gehe «sehr respektvoll» mit seinen Mitarbeitern um.

Drucken
Teilen
Geri Müller kann auf die Unterstützung seiner persönlichen Mitarbeiterin zählen. (Archiv)

Geri Müller kann auf die Unterstützung seiner persönlichen Mitarbeiterin zählen. (Archiv)

Emanuel Freudiger

Der Badener Stadtrat hat Geri Müller das Vertrauen entzogen. Doch die wichtigsten Frauen in seinem Leben stehen fest zu ihm. Susanne Slavicek (51) ist seine engste und wichtigste Mitarbeiterin.

Dass Müller als Stadtammann während der Arbeitszeit anzügliche Nachrichten samt Nacktselfie an seine Chat-Geliebte schrieb, findet Slavicek nicht schlimm: «Die Chats passierten schliesslich im gegenseitigen Einverständnis», sagt sie im «SonntagsBlick». «Geri ist ein guter Chef.»

Als Vorgesetzter sei Müller jemand, der «sehr respektvoll mit seinen Mitarbeitern umgeht, sie ernst nimmt, ihnen Vertrauen entgegenbringt und sie fördert».

Aus dem Umfeld von Müllers Ex-Frau heisst es, sie könne die ganze Aufregung nicht verstehen. Das Persönliche habe mit seinem öffentlichen Amt nichts zu tun. Kein Mensch sei perfekt.

Auch Geri Müllers Freundin Annina Sonnenwald (31), die von den Sex-Chats nichts wusste, soll ihm schliesslich verziehen haben. Die beiden haben laut Bekannten eine gemeinsame Auszeit in der Innerschweiz verbracht. (nch)