Für kontroverse Diskussionen sorgen dürften die Vorschläge der EU-Kommission zu Warnbildern auf Zigarettenpackungen. Insgesamt 42 Schockbilder sollen zusammen mit den drastischen Warnhinweisen verwendet werden. Die EU-Mitgliedstaaten kännen allerdings senst entscheiden, ob sie die Bilder einführen und damit die Warhinhweise verstärken wollen. Laut Kommission sollen eine Reihe von Ländern die Warnhinweise in Bildform bereits 2013 einführen, uner anderem Irland und Belgien.

Der EU-Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz, David Byrne verteidigte die Bilder: «Die Menschen müssen aus ihrer Gleichgültigkeit gegenüber dem Tabak aufgeschreckt werden. Ich
entschuldige mich nicht für die Bilder, die wir einsetzen. Das wahre Gesicht des Rauchens sind Krankheit, Tod und Schrecken - nicht Glanz und grosse weite Welt, wie die Werbung der Tabakindustrie uns weismachen will. Die EU muss diese Botschaft den jungen Menschen über ihre Medienkampagnen und den Rauchern über die Zigarettenpackungen nahe bringen.»

Drastik obsiegt

Offenbar haben drastische Hinweise als auch Bilder auf Zigarettenpackungen in der Tat eine abschreckende Wirkung vor allem auf Jugendliche und beginnende Raucher. Dies berichtet auch das Konsumentenmagazin «espresso» in seiner Sendung vom Dienstag, 18.12.2012. Laut SRF stösst sich die Tabakindustrie - naturgemäss - an einer Verschärfung der Warnhinweise. Der Tabakhersteller Philip Morris hofft, dass im Gesetzgebungsverfahren die «extremen» Vorschläge entfernt werden, wie SRF schreibt.

Eine kürzlich in «The Lancet» veröffentlichte Studie wiederum beleegt, dass Frauen, die vor ihrem 40. Lebensjahr aufhören zu rauchen, das Risiko für den Rauchertod um 90 Prozent reduzieren können. Frauen, die mit 30 aufhören gar um 97 Prozent.

«Mehr als die Hälfte der Frauen, die rauchen und weiter rauchen sterben daran. Aufhören wirkt. Und je früher man aufhört, desto besser», sagte der Leiter der Untersuchung, Professor Richard Peto von der Oxford Universität, dem britischen Sender BBC.

Der wichtigste Risikofaktor sei die Anzahl der Jahre, die man rauche. «Raucht man während 40 Jahren 10 Zigaretten am Tag, ist das viel gefährlicher, als während 20 Jahren 20 Zigaretten am Tag zu rauchen.»

(cls/sda)