Schweiz

Michael Sorg verlässt das Generalsekretariat der SP Schweiz

Co-Generalsekretär der SP Schweiz Michael Sorg wird das Generalsekretariat per Ende April 2021 verlassen.

Co-Generalsekretär der SP Schweiz Michael Sorg wird das Generalsekretariat per Ende April 2021 verlassen.

Co-Generalsekretär Michael Sorg verlässt die SP-Parteizentrale. Der Entscheid erfolgt aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen über die weitere Zusammenarbeit. Mit dem neuen Präsidentenduo soll es nichts zu tun haben.

(sre) Per Ende April 2021 verlässt Co-Generalsekretär Michael Sorg das Generalsekretariat der SP Schweiz, wie die Partei am Freitag bekanntgab. Der Entscheid sei aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen innerhalb des Generalsekretariats über die weitere Entwicklung und Zusammenarbeit gefallen, heisst es. Sorg war seit 2013 bei der SP Schweiz, zunächst als Mediensprecher und seit Mai 2018 als Co-Generalsekretär zusammen mit Rebekka Wyler.

Er gehe mit einem guten Gefühl, so Sorg. Er betont, dass sein Rücktritt in keinster Weise mit dem neuen Präsidium der SP Schweiz zu tun habe. «Im Gegenteil: Ich finde die Wahl von Mattea Meyer und Cédric Wermuth eine grosse Chance für die SP Schweiz.» Die Parteileitung will sich in den kommenden Wochen auf das weitere Vorgehen zur Stellenbesetzung einigen.

Meistgesehen

Artboard 1