Abstimmung

Luzerner sagen Ja zu höheren Steuern

In der Stadt Luzern steigen die Steuern (Archiv)

In der Stadt Luzern steigen die Steuern (Archiv)

In der Stadt Luzern wird der Steuerfuss von 1,75 auf 1,85 Einheiten erhöht. Die Stimmberechtigten haben am Sonntag das Budget 2013 mit 11'128 zu 6282 Stimmen genehmigt. Damit vermeiden sie ein einschneidendes Sparpaket.

Das genehmigte Budget rechnet bei einem Aufwand von 748 Millionen Franken mit einem Defizit von 6 Millionen Franken. Eingerechnet sind über 6 Millionen Franken, die aus Reserven entnommen werden. Zudem wird ab 2014 ein Sparpaket von 4 Millionen Franken umgesetzt.

Das Budget enthält aber auch eine Erhöhung des Steuerfusses von 1,75 auf 1,85 Einheiten, die 15 Millionen Franken Mehreinnahmen einbringt. Somit muss die Stadt kein weiteres Entlastungsprogramm durchführen.

Den Grund für die finanzielle Schieflage sieht die Stadt bei Kanton und Bund. Die kantonalen Steuersenkungen hätten den Steuerbetrag seit 2007 um 24 Millionen Franken sinken lassen, und die neue schweizerische Pflegekostenfinanzierung habe zu Mehrkosten von 16 Millionen Franken geführt.

Die Stimmbeteiligung lag bei 33,6 Prozent.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1