Die Glückszahlen vom Mittwoch lauteten 6, 8, 13, 14, 22 und 42, die Zusatzzahl 2. Wären sie richtig getippt worden, hätte der Gewinner oder die Gewinnerin 36 Millionen Franken und damit den höchsten Lotto-Jackpot in der Schweiz geknackt. Ein Spieler gewann zumindest eine Million Franken – er lag nur bei der Zusatzzahl falsch.

Die beiden bislang höchsten Lottogewinne flossen in die Deutschschweiz: Im März 2010 räumte ein Glücklicher den Rekordgewinn von 35,8 Millionen Franken ab. Ende November letzten Jahres gewann ein Nordwestschweizer 34,5 Millionen.

Die Wahrscheinlichkeit, den Jackpot zu knacken, liegt bei 1 zu 24 Millionen. Die sechs richtigen Zahlen zu tippen, gelingt mit einer Wahrscheinlichkeit von 1 zu 8,1 Millionen. Fehlt dann noch die Zusatzzahl.