Wettbewerb

Leser fragen, Bundesrätin antwortet: Treffen Sie Karin Keller-Sutter – so sind Sie dabei!

Bundesrätin Karin Keller-Sutter stellt sich den Fragen von sechs Lesern.

Bundesrätin Karin Keller-Sutter stellt sich den Fragen von sechs Lesern.

Sechs Leserinnen und Leser unserer Zeitung haben die Gelegenheit, mit Bundesrätin Karin Keller-Sutter zu diskutieren.

Im Vorfeld zur Abstimmung über die Begrenzungsinitiative der SVP vom 27. September können sechs Leserinnen und Leser unserer Zeitung der Justizministerin Karin Keller-Sutter Fragen stellen zur Initiative – während des Bürgergesprächs vom Montag, 24. August. Es findet zwischen 15.30 und 18 Uhr in Bern statt.

Die Volksinitiative «Für eine massvolle Zuwanderung (Begrenzungsinitiative)» verlangt, dass die Schweiz die Zuwanderung wieder eigenständig regelt und die Personenfreizügigkeit innerhalb von 12 Monaten auf dem Verhandlungsweg mit der EU ausser Kraft setzt. Gelingt dies nicht, soll die Personenfreizügigkeit nach 30 weiteren Tagen gekündigt werden. Die Gegner sprechen deshalb von der «Kündigungsinitiative». Sie gehen auch davon aus, dass das Ende der Personenfreizügigkeit wegen der Guillotine-Klausel zu einem Ende der Bilateralen Verträge mit der EU führt.

Wie können Sie am Bürgergespräch dabei sein?

Schicken Sie uns ein Mail an antonia.imondi@chmedia.ch, oder schreiben Sie per Post an: «Schweiz am Wochenende», Stichwort Bürgergespräch, Neumattstrasse 1, 5001 Aarau. Geben Sie Ihre Adresse, Telefonnummer, Beruf und Alter an – sowie eine kurze Begründung, weshalb Sie dieses Gespräch interessiert. Einsendeschluss ist der 15. August.

Die Redaktion wählt die sechs Personen möglichst repräsentativ aus nach Alter, Geschlecht, Ausbildung und Wohnort. Das Bürgergespräch wird in der «Schweiz am Wochenende» vom 29. August publiziert. (att/pmü)

Karin Keller-Sutter: "Die Unternehmen brauchen keine riskanten Experimente"

Karin Keller-Sutter lanciert Abstimmungskampf: "Die Unternehmen brauchen keine riskanten Experimente" (22. Juni)

Zweiter Startschuss für den Abstimmungskampf: Justizministerin Karin Keller-Sutter hat am 22. Juni 2020 die wegen der Corona-Pandemie verschobene Kampagne gegen die Begrenzungsinitiative der SVP neu lanciert. Mit dabei waren dieses Mal auch die Sozialpartner.

Meistgesehen

Artboard 1