Sucht
Krankenkassen müssen Rauchern Entzug bezahlen

Die Krankenkassen müssen Nikotinabhängigen künftig das Entwöhnungsmittel Champix bezahlen. Das Bundesamt für Gesundheit hat Hersteller Pfizer bereits darüber informiert, dass das Medikament neu kassenpflichtig wird.

Drucken
Teilen
Eine Raucherin zieht an einer Zigarette

Eine Raucherin zieht an einer Zigarette

Keystone

Allerdings ist diese Verpflichtung lediglich unter bestimmten Auflagen gegeben, wie die "NZZ am Sonntag" in ihrer neuesten Ausgabe schreibt. Nur wer mindestens ein Päckchen Zigaretten im Tag raucht und sich nachweislich bereits bemüht hat, rauchfrei zu werden, gilt als süchtig.

Er kann dann den Entzug den Kassen belasten. Diese Regelung gilt zudem nur vorläufig, bis eine Expertenkommission endgültig entschieden hat, ab wann Rauchen eine Krankheit und die Therapie kassenpflichtig ist.

Aktuelle Nachrichten